Energie- und Informationsmedizin

News

22. METAVITAL®-Kongress zum 15-jährigen Jubiläum

Liebe Freunde und Partner, zu unserem 22. Internationalen METAVITAL®-Kongress laden wir Sie...

MNLS-System Update auf Version 16.0

Liebe Anwender, dieses Update haben wir unter dem Motto „Erweiterte Möglichkeiten in Diagnostik...

Seit 2015: Duale Ausbildung bei Metavital Service

Seit 2015 dürfen wir das Zertifikat der Handelskammer Hamburg führen und ausbilden. Nun absolviert...

Kontakt

info@metavital.eu
Tel. +49(0)40 412 63 85 – 00
Fax: +49(0)40 412 63 85 - 01

Sie erreichen uns von
Mo - Do von 9 Uhr - 18 Uhr und
Freitags von 9 Uhr - 18 Uhr.

Sie sind hier: Home : Informations- medizin : Energie- und Informationsmedizin

Energie- und Informationsmedizin

 

Was ist Information ?

Information ist mehr als nur ein paar Worte, ein Buch oder ein paar Bits und Bytes...

Im Jahre 1905 stellte Albert Einstein fest, dass die Materie keine Substanz, sondern verdichtete Energie ist. Heute wissen wir aus der Quantenphysik, dass die in–formierte Materie energetische Effekte steuert.

Information ist eine physikalisch wirksame Größe und ist, neben Materie und Energie, die dritte Kraft in den naturwissenschaftlichen Grundkategorien.

Information wird in der Informationsmedizin als Geist definiert. Dieser Geist/ die Psyche steuert Energie und Materie. Deshalb kann jede Information, die von uns ausgesendet, aufgenommen und verarbeitet wird, eine Auswirkung auf unseren Gesundheitszustand haben. Information ist das, was die Zusammenarbeit der einzelnen Zellen des Köpers organisiert und sichert.

 


 

Was verbindet Information und Medizin? Welchen Stellenwert hat die Information ?

Jede Körperzelle ist wie eine hochsensitive Antenne aufgebaut. Sie nimmt Informationen aus ihrem Umfeld auf und gibt sie wieder ab.

Ohne diesen Informationsaustausch gäbe es kein Leben auf der Erde.

Biophotonen und Skalarwellen steuern diesen Informationsfluss. Sie sind als Rauschfeld messbar, welches den Körper umgibt (oft auch Aura genannt).

Die Zellen arbeiten quasi wie ein großes Orchester zusammen: jede Zelle sendet Schwingungen/ Töne aus, die gemeinsam eine Melodie ergeben. Je geschädigter eine Zelle ist, desto weniger Information hat sie, desto schräger ist ihr Ton und desto weniger passt der Ton zur Melodie.


Die Informationsmedizin spricht vom sogenannten Abweichungsgrad: Die Zelle weicht von ihrem "normalen" Zustand ab und ist geschwächt. 


 

Der Mensch und die Informationen

Wir sind umgeben von Energien unterschiedlicher Schwingungen. Der ganze Weltraum ist voll von Radiowellen. Tausende von Radio- und TV-Stationen senden und empfangen diverse Radiowellen mit sehr großen Frequenzspektren. Menschen können diese Energie, außer dem Lichtspektrum, nicht spüren, weil ihre Sensororgane andere Spektren haben. Allerdings reicht in diesem Fall, das Radio- oder Fernsehgerät einzuschalten. Um die Schwingungen und Frequenzen des Körpers zu messen sind diese Frequenzmesser leider nutzlos.Denn hier benötigt man Messgeräte, die die Schwingungen der biologischen Frequenzbereiche erfassen und analysieren können. 

 

Die Frage für unsere Gesundheit ist aber:

  • Ist der moderne Mensch noch in der Lage die riesige Vielzahl an positiven Informationen wahrzunehmen und aufzunehmen, die uns die Natur zur Verfügung stellt (Sonnenlicht, Obst, Gemüse, frisches, gesundes Wasser, natürliche Farben, Vogelgesang …)?
  • Und können wir uns vor den negativen Informationen z.B. durch Geopathogene, Störungen durch Strahlen, Toxine oder Stress effektiv schützen?

Und wenn das nicht der Fall ist? Was dann?

In der Informationsmedizin wird daher versucht, Methoden und Geräte zu entwickeln, die es uns Menschen möglich machen, die biologischen Frequenzen und Schwingungen zu messen und zu analysieren.


Ein interessanter Link:

Herr Nefiodow ist ein Verfechter der Präventivmedizin und plädiert für eine Diagnostik, die Ursachen erkennt bevor Symptome vorhanden sind.

Ein Auszug aus seinen Theorien hier in einem Interview des Deutschlandradios.


Empfehlen Sie diese Seite weiter:





zurück zum Start